Fake News: KEIN Problem der Quelle und des Filters

SocializerHub > Digitales Marketing > Fake News: KEIN Problem der Quelle und des Filters

Seo-optimierung-reichweite-effizienz

Fake News ist in aller Munde. Insbesondere Politiker befürchten Manipulationen bei Wahlen. Doch so, wie das Thema Fake News inzwischen diskutiert wird, artet es manchmal in unsachliche Diskussionen aus. Fake News wird heute so definiert, dass Informationen schon als Fake News betrachtet werden, wenn diese dem politischen Mainstream in ihren Aussagen nicht genügen. Fake News ist kein neues Phänomen, sondern schon immer – insbesondere in der politischen Berichterstattung – eine Methode durch Halbzitate, Verschleierung der Quelle(n) oder auch der Gesamtzusammenhänge Emotionen anzusprechen und für sich selbst zu nutzen.

Fake News Diskussion in Deutschland

In Deutschland haben insbesondere die etablierten Parteien große Angst, dass ihnen dadurch Wähler abhanden kommen könnten, ein Politiker gar durch solche Meldungen sich in seiner Persönlichkeit angegriffen fühlt. Doch ist es auch im großen Maße eine Sache der Glaubwürdigkeit, die seit Jahren der Politik abhanden kommt und dadurch eine auch noch so kleine Manipulation einer Information sofort als Fake News entlarvt wird.

Fake News ein altbekanntes Problem der Content Marketing Spezialisten

Seit der enormen Zunahme der Bedeutung des Internet als Informationsquelle, wird nur halbherzig über Quellen und Filter diskutiert. Unternehmen – und hier insbesondere die Internet-Riesen – wird zugestanden, eine Selbstkontrolle effektiv einführen zu können. Doch von diesem Traum haben wir uns schon lange verabschiedet oder wer glaubt heute noch an objektive Suchergebnisse?

Fake News kann schon seit langem effektiv identifiziert werden, indem man die Quelle durch spezielle auf künstlicher Intelligenz basierende Filtersysteme überprüft und somit eine nahezu perfekte Identifizierung echter Fake News garantieren kann. Das Team der fiveinnovations GmbH implementiert effektive Fake News Filtersysteme für Unternehmen, insbesondere in Bereichen der Konkurrenzbeobachtung (in einem Konkurrenzumfeld wird ständig mit Fake News Methoden gearbeitet) und der Filterung von qualitativ hochwertigen Informationen und News.

Wir fragen uns, ob die Politik nicht durch die Kommunikation der Begrifflichkeit Fake News von einem weit schwerwiegenderen Problem ablenken will: ihre eigene Glaubwürdigkeit oder besser dem Verlust ihrer Glaubwürdigkeit.